Schlagwort-Archive: #netzwerk

Handschuhe tragen oder nicht?

Julia Nastke, Restauratorin im Staatsarchiv Basel-Stadt, mit klugen und praktischen Überlegungen, die nicht nur für Dokumente in Archiven, sondern auch für historische Buchbestände gelten – in einem Beitrag unter o.g. Titel im Blog des Staatsarchivs Basel-Stadt.

(via Archivalia)

Siehe auch: Warum weiße Handschuhe zum Frack, aber nicht in das Archiv gehören

Gymnasium Carolinum in Osnabrück übergab vom Verschimmeln bedrohten historischen Buchbestand an das Landesarchiv

Archivalia berichtet, und zwar nicht nur per Link, vom aktuellen Übergabemodus aus  der Schule ans Landesarchiv; Klaus Graf liefert in seiner Darstellung vielmehr auch einen Überblick über seine Nachforschungen vor einigen Jahren zu dieser Bibliothek, die keinen Eintrag im Fabian Handbuch der historischen Buchbestände bekommen hatte.  Die Sammlung, dermaleinst erwachsen aus Sammlungen der Jesuiten und der Franziskaner, war in den 1980er/90er Jahren, als das Handbuch entstand, also unbekannt gewesen, ähnlich wie die übersehene historische Bibliothek des Gymnasiums in Glückstadt von ca. 5000 Exemplaren, die ebenfalls in ungepflegtem Zustand vor fünf Jahren aus einem Schulkeller ans Glückstädter Museum abgegeben wurde. Klaus Graf hatte auch diese Übergabe entdeckt und in seinem Blog veröffentlicht. Von da an hörte man allerdings aus Glückstadt auch nichts mehr von der Gymnasialbibliothek im Museum.

Gymnasium Carolinum in Osnabrück übergab vom Verschimmeln bedrohten historischen Buchbestand an das Landesarchiv weiterlesen

Beitrag zu historischen Schulbibliotheken im Forum Classicum erschienen

Die angekündigte Veröffentlichung zum Potential historischer Schulbibliotheken für die Fachdidaktik der Alten Sprachen von Benjamin Magofsky, Johannes Maximilian Nießen und Felicitas Noeske ist unter dem Titel “Alte Sprachen in historischen Schulbibliotheken. Versteckte Potentiale für den altsprachlichen Unterricht” auf den Seiten 340-352 in Heft 4 (2023) des Forum Classicum erschienen und kann nun auch online nachgelesen werden. PD Dr. Jochen Schultheiß, Schriftleiter des Forum Classicum, kündigt den Beitrag folgendermaßen an:

“Benjamin Magofsky, Johannes Maximilian Nießen und Felicitas Noeske stellen uns einen äußerst spannenden Lernort vor, der zwar selten auch formal als ein solcher ausgewiesen ist, aber in verschiedener Hinsicht häufig sehr naheliegend ist: die historische Schulbibliothek”

(Jochen Schultheiß: “Editorial”, in: FC 4,2023, S. 287-289, hier: 289)

Drei Augustiner-Gräber auf dem Schulhof

Johannes Maximilian Nießen, Betreuer der Bibliothek des Kaiser-Karls-Gymnasiums in Aachen (und Mitglied des Netzwerks Historische Schulbibliotheken), hat drei Grabplatten erforscht, die sich seit der Zeit der Augustiner noch heute an einer Mauer auf dem Schulhof des Aachener Traditionsgymnasiums befinden:

Johannes Maximilian Nießen:  Die Aachener Gräber dreier in Rösrath tätiger Augustiner-Eremiten. Werkstattbericht zur Dokumentation lateinischer Grabinschriften auf dem Gelände des ehemaligen Konvents der Augustiner-Eremiten in Aachen. In: Streifzüge 2. Kleine Forschungen zur Geschichte Rösraths und seiner Umgebung. Geschichtsverein Rösrath e.V., Band 52, Rösrath 2023; S. 7–16.

Die Publikation steht online zur Verfügung (mit Dank für den Hinweis bei Archivalia ).

Siehe auch:

Schuleigene Sachquellen in Gymnasialbibliotheken und -archiven

Beitragsbild:

Exemplar aus der Aachener Gymnasialbibliothek (siehe Advent 2022)

Benutzung und Einrichtung der Lehrerbibliotheken an höheren Schulen (1905)

Das mit diesem Titel überschriebene, nur knappe 148 Seiten umfassende Lehrbuch von Richard Ullrich aus dem Jahr 1905 stellt einen erweiterten Abdruck aus der Zeitschrift für Gymnasialwesen 58 (1904) dar und lohnt aus unterschiedlichen Gründen einer näheren Betrachtung:

Benutzung und Einrichtung der Lehrerbibliotheken an höheren Schulen (1905) weiterlesen

Advent 2023 ∗ 24. Dezember

Christmas Books

Christmas Books  by Charles Dickens with eight engravings by A. A. Dixon. – London [u.a.]: Collins Clear-Type Press, London and Glasgow 1906. – 486 S.: Ill.; Kleinoktav. – (Collins’ illustrated pocket classics; 44). – Bibliothek der Gelehrtenschule des Johanneums, Hamburg.

(Mit Dank an Kai Schröder, Bibliothek des Johanneums, Hamburg)

***

Allen Kollegen und Freunden der historischen Buchbestände in Schulbibliotheken wünscht bibliotheca.gym

Frohe Weihnachten!

 

Advent 2023 ∗ 23. Dezember

Ovids Metamorphosen mit Adresse

P. Ovidii nasonis metamorphoseos. Lyon, um 1500. – Bibliothek der Hermann-Tast-Schule, Husum. Signatur F II 923.

Einige Blätter des Drucks wurden in jüngerer Zeit (nicht datiert) durch Faksimiles ersetzt.

(Mit Dank an Judith Wülfinghoff, Bibliothek der Hermann-Tast-Schule, Husum)

Eintrag im Gesamtkatalog des Wiegendrucke, Berlin: GW M28877

Ovidius Naso, Publius: Metamorphoses. Hrsg. Johannes Deverdellay. Mit Komm. von Raphael Regius. [Lyon: Jean Pivard, nach 1500(?)]. 4°
Anm. Nach der Verlegeradresse und dem Typenmaterial 16. Jh. Die Adresse wird nach Baudrier XI 197 erst ab 1503 verwendet.

Advent 2023 ∗ 23. Dezember weiterlesen

Advent 2023 ∗ 22. Dezember

Fragment einer mittelalterlichen Handschrift

Dass mittelalterliche Handschriften zerschnitten wurden und weiter verarbeitet wurden, darf als bekannt vorausgesetzt werden. Hier ein Blatt aus einer Handschrift des Bielefelder Franziskanerklosters St. Jodokus, genutzt als Einband für einen Band in derselben Bibliothek, heute Bibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld. (RF)

(Mit Dank an Reinhard Feldmann, Münster)

Miszelle in LGNRW erschienen

Latein und Griechisch in Nordrhein-Westfalen (LGNRW) ist die Fachdidaktik-Zeitschrift des Landesverbands NRW im Deutschen Altphilologenverband (DAV-NRW). Im aktuellen Heft 2 des 4. Jahrgangs (2023) ist eine von Mitgliedern des Netzwerks Historische Schulbibliotheken und -archive verfasste Miszelle erschienen. Diese stellt die Netzwerkbibliotheken in NRW vor, weist auf das Potential historischer Schulbibliotheken für den Unterricht in den Alten Sprachen hin und regt zur Zusammenarbeit zwischen dem Netzwerk und dem DAV-NRW an. Eine ausführlichere Veröffentlichung zum Potential historischer Schulbibliotheken für die Altsprachendidaktik ist geplant.

Die Miszelle ist hier abrufbar.