Alle Beiträge von Felicitas Noeske

OStRn i. R. Hamburg, Leitung der Lehrerbibliothek des Christianeums und des Christianeumsarchivs 2004-2016. Schwerpunkte: Bewahren, Erforschen und Vermitteln schriftlichen Kulturguts.

Eingetragenes Kulturdenkmal: die Bibliothek des Konstanzer Suso-Gymnasiums

Bei Archivalia:

Dieter Büchner: Schulbibliotheken. Jedem bekannt – nur nicht als Kulturdenkmale [Die historische Bibliothek des Heinrich-Suso-Gymnasiums in Konstanz]. In: Denkmalpflege in Baden-Württemberg. Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege 51 (2022), H. 2, S. 103-109

https://doi.org/10.11588/nbdpfbw.2022.2.89820

Ein starkes Zeichen für die Zukunft der Geschichte – Das Historische Archiv der Stadt Köln im neuen Haus

Wieder zum Montag ein fundierter und sehr schöner Artikel von Michael Knoche in seinem Blog Aus der Forschungsbibliothek Krekelborn:

Michael Knoche: Ein starkes Zeichen für die Zukunft der Geschichte – Das Historische Archiv der Stadt Köln im neuen Haus, in: Aus der Forschungs­bibliothek Krekelborn, 11. Juli 2022, URL:https://biblio.hypotheses.org/3794. Aufgerufen 12. Juli 2022

Womöglich in den Zeitläuften seit 2009, dem Jahr der Kölner Katastrophe, unterdessen vergessen:

(…) Im Vergleich zum Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek vier Jahre zuvor hatte in Köln eine ganz andere, aber vielleicht die größere Katastrophe stattgefunden. Nicht nur waren zwei Menschen ums Leben gekommen, es ging in Köln auch um die zehnfache Menge des betroffenen Schriftguts: Akten, Urkunden, Handschriften, Pläne, Fotos, Tondokumente.(…)

Schuleigene Sachquellen in Gymnasialarchiven und -bibliotheken

Die Sammlung an Schülermützen in der alten Bibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld wurde für den Geschichtsunterricht genutzt:

Johannes Altenberend, Benjamin Magofsky: Schuleigene Sachquellen im Geschichtsunterricht. Potenziale und Erfahrungen. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht. Ausgabe Nr. 1/2, 2022

Der Aufsatz arbeitet die sowohl schulinternen als auch sozialen Funktionen und Bedeutungen des gymnasialen Accessoires der Schülermütze des Kaiserreichs heraus und zeigt dann anhand eines Unterrichtsversuchs die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen auf, die eine Nutzung im Geschichtsunterricht zu gewärtigen hat. Die Darstellung weist überdies auf weitere im Ratsgymnasium vorhandene mobile Sachquellen hin, wie zum Beispiel die Sammlung von Schulfahnen, aber auch auf  immobile Sachquellen, wie Kriegerdenkmale und Luftschutzkeller.

Schuleigene Sachquellen in Gymnasialarchiven und -bibliotheken weiterlesen

Die Fürst zu Stolberg-Wernigerodesche Bibliothek

Klaus Graf veröffentlicht in seinem Blog Archivalia seine jüngste Buchbesprechung, die in: BIBLIOTHEK – Forschung und Praxis 2022; 46(2): 339–341 ( https://doi.org/10.1515/bfp-2022-0004 ) erschien zu folgendem Titel:

Fürst zu Stolberg-Wernigerode, Philipp: Die Fürst zu Stolberg-Wernigerodesche Bibliothek. Zur Geschichte einer adeligen Büchersammlung, ihrer Zerschlagung und ihrer Wiedereröffnung. Frankfurt a. M.: Vittorio Klostermann, 2022. 160 und 50 ungezählte S., 89 €, ISBN 9783465045243

Die Fürst zu Stolberg-Wernigerodesche Bibliothek weiterlesen

Vom Suchen und Finden in Qalamos

Larissa Schmid, “Vom Suchen und Finden in Qalamos,” in Alte Kataloge in neuem Gewand. Blog des DFG-Projekts Orient-Digital, 29/06/2022, https://od-portal.hypotheses.org/1140

Die elf orientalischen Handschriften der Gymnasialbibliothek des Christianeums in Hamburg sind unterdessen digitalisiert; die Digitalisate sind einschließlich der Metadaten über Qalamos auffindbar. (Zur Sammlung des Christianeums an orientalischen Handschriften siehe ergänzend: Orientalische Manuskripte in der Gymnasialbibliothek).

“Vom Schreiben und Denken”

Unter diesem Titel veröffentlicht ARTE in seiner Mediathek eine sehenswerte dreiteilige Doku-Reihe: Die Saga der Schrift.  Die Filme sind gut gemacht, informativ  und ansprechend für ein breites Publikum.

UPDATE:

Die drei Filme sind unterdessen leider nicht mehr in der Arte-Mediathek erreichbar, aber noch bei Youtube anzuschauen:

“Auf schwankender Bibliotheksleiter”

Unter dem o.g. Titel erzählt Michael Knoche in seinem Blog Aus der Forschungsbibliothek Krekelborn seit längerem von Begebenheiten und Begegnungen in einer weltbekannten Bibliothek. 

Der siebte der Reihe vom 30.  Mai 2022 ist wieder (wie alles in dem Blog) lehrreich zu lesen:   Der rote Punkt – Bibliothekszensur in der DDR  (Aus der Serie: Auf schwankender Bibliotheksleiter, 7)

(Dazu assoziativ Aus meinem Journal des Luxus und der Moden: Barbaren)