Gründerzeiten…

Am 20. Oktober 2018 fanden sich die Vertreter von fünf Gymnasialbibliotheken aus Hamburg, Niedersachsen und Baden-Württemberg zusammen zu einer konstituierenden Sitzung: ein Netzwerk für Historische Schulbibliotheken soll her: für Bibliotheken mit historischem Altbestand, die sich an Schulen – in der Regel an Gymnasien –  befinden, dort bewahrt, gepflegt und von dort aus vermittelt werden.

Die laut Fabians Handbuch der historischen Buchbestände angeblich vorhandenen Gymnasialbibliotheken sind heute möglicherweise gar nicht mehr am Ort, in den meisten Fällen findet sich kein Hinweis auf der Schulhomepage, und wenn doch, nur in wiederum ganz wenigen Fällen ein Betreuername, oft auch der bereits längst nicht mehr aktuell im Amt. Gesucht und gefunden für eine Gründerrunde wurden am Ende doch eine Reihe von an den Schulen selbst wirkenden Kollegen, Lehrer wie Bibliothekare, von denen allerdings – Schulzeit ist keine Schonzeit – der Einladung zum 20. Oktober 2018 nach Rastatt in die hinreißende Historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium nur wenige folgen konnten.

Rastatter Runde 20. Oktober 2018

Die Rastatter Runde veranstaltete im großen Bibliothekssaal anhand eines Thesenblatts ein Feuerwerk des Austauschs zu Personal- und Raumfragen,  Bestandserhaltungs- und Vermittlungsstrategien sowie die allgemeine Bedeutung der speziellen Sammlungsform Gymnasialbibliothek als wertvollem Kulturgut . Man war sich rasch einig, dass die kleine Runde dafür genau das Richtige  gewesen sei, und am Ende gab’s Ergebnisse: die entscheidenen Ziele, die Verabredung für ein weiteres, bereits betiteltes Treffen im nächsten Jahr und ein Protokoll.

Modelle der Handdruckpresse (aus dem Gutenberg-Museum in Mainz), mit denen die jüngeren Schüler Papierchen bedrucken dürfen.

Am späten Nachmittag eine Führung durchs ehemalige Refektorium, in dem sich das Magazin, ständige Ausstellungsvitrinen und die Arbeitsplätze befinden.  Anschaulich sind auch die dort aufgebauten Materialien und Werkzeuge, die die lange Geschichte der Buchkultur verdeutlichen und einem Publikum erfahrbar machen.

Am nächsten Tag, am Sonntag, dann im knackevollen ICE retour – mit mehr als Hoffnung im Gepack, und im Tablet schon mal die #Netzwerk -Seite bei bibliotheca.gym erstgebastelt – macht mit landauf landab, Ihr Schulbibliothekare mit historischem Altbestand!

Anhang

#NetzwerkHistGymBib/Tagesordnung (Pdf)
#NetzwerkHistGymBib.Thesenblatt (pdf)
#NetzwerkHistGymBib/Protokoll (Pdf)

Weblinks

Erste Meldung im Blog Archivalia

Fotos

#NetzwerkHistGymBib, CC BY-SA 4.0


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.