Advent 2023 ∗ 20. Dezember

Schriften aus der Revolution von 1848

Während der Revolution von 1848/49 sammelte der Historiker und Rektor der Universität Bonn, Johann Wilhelm Loebell, zahlreiche Schriften seiner Zeitgeschichte und fügte sie in eigens angefertigten Sammelbänden zusammen.

Von den auf der linken Seite aufgelisteten Drucken im Band Nr. 2323 ist rechts die Titelseite des Berichts des Dr. Eisenmann an seine Wähler in Nürnberg und Bayreuth über unsere Zustände und Aufgaben zu sehen.

1863 vermachte der kinderlos verstorbene Loebbell seine Privatbibliothek mit etwa 3.800 Titeln in 7.000 Bänden dem Bielefelder Gymnasium, in deren Schulbibliothek sie noch immer geschlossen steht.

(Historische Bibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld/ Loebellsche Bibliothek; Sign. Nr. 2323)

Anmerkungen
Köhne, R. (2000): Prof. Johann Wilhelm Loebell (1786–1863) und die „Loebellsche Bibliothek“ in Bielefeld. In: Ravensberger Blätter (2000). Heft 1. S. 26–34.
Ein eigener umfangreicher Artikel zu den Schriften der Revolution von 1848/49 im Bestand der historischen Bibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld ist in Vorbereitung.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Benjamin Magofsky (2023, 20. Dezember). Advent 2023 ∗ 20. Dezember. bibliotheca.gym. Abgerufen am 17. April 2024, von https://doi.org/10.58079/vean

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.