Inkunabeln in Gymnasialbibliotheken: Rastatt

Rastatt.Hist.Bib.csm_historische_bib_12a_01_ded54803da
„Blick in ein Plenar“. Historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt (Quelle)

Die historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt geht auf eine Sammlung des 18. Jahrhunderts zurück; sie hält Handschriften seit dem 9. Jahrhundert, sowie über 160 Inkunabeln und einen bedeutenden Bestand an Druckwerken vom 16. bis 20. Jahrhundert.

Die Bibliothek zählt sich selbst „heute zu den fünf bedeutendsten Sammlungen ihrer Art in ganz Deutschland“.1 Die umfangreichen Inkunabelbestände dieser Gymnasialbibliothek sind bei INKA Tübingen erfasst und in einem Katalog abrufbar unter Rastatt Hist.Bibl.2 Verzeichnet sind 159 Ausgaben und 166 Exemplarnachweise, die alphabetisch geordnet sind.  Beschreibungen der einzelnen Exemplare belegen, dass die Inkunabeln per Inaugenscheinnahme geprüft worden sind und sich am angegebenen Ort befinden.3

GW Allgemeine Recherche: Rastatt Gy

Siehe auch bibliotheca.gym: Inkunabeln

Diesen Artikel zitieren: Felicitas Noeske, "Inkunabeln in Gymnasialbibliotheken: Rastatt," in bibliotheca.gym, 12/09/2015, https://histgymbib.hypotheses.org/1525.

Anmerkungen

  1. Homepage: Historische Bibliothek im Ludwig-Wilhelm Gymnasium []
  2. Man wählt  INKA-Suche und klickt das Kästchen Rastatt Hist.Bibl. an. []
  3. Siehe auch Gesamtkatalog der Wiegendrucke mit (aktuell) 164 Treffern []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.